zierpflanze

salvia splendens

der feuersalbei (salvia splendens) stammt ursprünglich aus brasilien und wird bei uns meist einjährig als balkon-, beet- oder kübelpflanze kultiviert. ob man ihn überwintern kann, habe ich noch nicht getestet.

es sind verschiedene sorten zu erhalten, die sich in der höhe und der farbe ihrer blüten (gelb, orange, rot) unterscheiden. getopfte pflanzen sind ab ca. mai, die samen sind ganzjährig im handel zu finden.

den feuersalbei (salvia splendens) aus samen anziehen

die samen des feuersalbei müssen vor der aussaat nicht eingeweicht werden. man bedeckt sie mit ungefähr drei millimeter erde. ich habe handelsübliche kakteenerde verwendet. diese hält man gleichmäßig feucht, aber nicht nass.

feuersalbei samen

um die luftfeuchtigkeit zu erhöhen, kann man einen gefrierbeutel über den topf stülpen. damit sich kein schimmel bildet, muss täglich gelüftet werden.

feuersalbei-keimlinge

die keimdauer beträgt, in abhängigkeit zur temperatur, zwischen sieben und zehn tagen.

der ideale standort für die aufzucht des feuersalbei ist hell, aber ohne direkte sonne, bei temperaturen ab 20 grad. wenn die jungpflanzen ca. fünf zentimeter hoch sind, kann man sie pikieren (vereinzeln). die gabe von dünger ist in dieser phase nicht erforderlich.

feuersalbei saemlinge

in den garten oder auf den balkon kommen die pflanzen erst, wenn nicht mehr mit frost zu rechnen ist.

der feuersalbei als balkonpflanze

  1. standort: hell bis halbschattig
  2. gießen: gleichmäßig feucht
  3. dünger: halbkonzentriert, flüssiger grünpflanzendünger monatlich von april bis september, stäbchen
  4. substrat: blumenerde

der feuersalbei gedeiht am besten an einem sonnigen standort. er kommt aber auch im halbschatten zurecht, wenn er dort für mindestens drei stunden täglich etwas sonne erhält.

als substrat kann handelsübliche blumen- oder balkonpflanzenerde verwendet werden. diese hält man gleichmässig feucht, aber nicht nass. am besten man gießt erst, wenn sie an der oberfläche trocken ist. dann steht weiter unten im kasten noch genügend feuchtigkeit zur verfügung.

salvia splendens

während der ganz heißen tage im sommer, kann u. u. tägliches gießen nötig sein. die pflanzen verbrauchen dann mehr wasser und durch das erwärmen des balkonkastens, trocknet die erde schneller aus.

wenn man ihn in frische erde gepflanzt hat, dann muss der feuersalbei nicht gedüngt werden. wer mag, kann acht wochen nach dem setzen einmal im monat halb konzentrierten flüssigdünger verabreichen.

links